Sieger englischer Vorlesewettbewerb„So it’s true what they say, an Elephant never forgets.“ Diesem letzten Satz aus dem englischen Buch „An Elephant never forgets“ von Paul Stewart lauschten über 100 Siebtklässler am 01.03. im Mehrzweckraum beim ersten englischen Vorlesewettbewerb in der Geschichte der Schule. Zwölf Schülerinnen und Schüler aus vier Klassen waren angetreten, um den besten Leser oder die beste Leserin der Jahrgangsstufe zu ermitteln. Dafür mussten sie in einer ersten Runde zunächst einen vorbereiteten Text lesen, den sie auch zusammen mit einem Lesetutor aus den 11. und 12. Klassen erarbeitet hatten. Hier konnten die Schüler, die erst im zweiten Lernjahr sind, zeigen, dass sie ihre Textausschnitte flüssig und oft auch mit sehr schöner Aussprache und viel Schauspieltalent präsentieren konnten. Noch gespannter lauschten die Zuhörer der zweiten Runde, in der es eine Passage aus dem oben genannten unbekannten Text über die Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Elefanten zu lesen galt. Dies war eine Herausforderung, der sich aber alle mutig und erfolgreich stellten. Am Ende der rund zweieinhalb Stunden mit vielen spannenden Texten standen die Gewinner fest: Als souveräne Siegerin ging Laetitia Menig (7b) aus dem Wettbewerb hervor, Moritz Gähler (7c) und Shirin Wetzel (7d) belegten den zweiten und den dritten Platz. Alle Sieger durften sich über einen Gutschein freuen und am Ende war klar, dass dies sicherlich nicht der letzte englische Lesewettbewerb am Reuchlin-Gymnasium gewesen sein wird.
Dr. Ghislaine Grimm