Adobe PDF icon

Was ist eine Theaterklasse?

Das Reuchlin-Gymnasium bietet seit dem Schuljahr 2012/13 für die Jgst. 5 und 6 das Modell der Theaterklasse an: Die Schülerinnen und Schüler erhalten jede Woche – im Klassenverband, was uns besonders wichtig ist – eine Doppelstunde Theaterunterricht, wobei nur eine Stunde zum üblichen Pflichtunterricht hinzukommt. Die zweite Stunde stammt aus dem Deutschunterricht, weil das im Fach Theater Erarbeitete und Gelernte nicht nur viele Kompetenzen des neuen Lehrplans abdeckt, sondern oft weit darüber hinausgeht.
Diese Doppelstunde liegt an einem Wochentag auf der 6. und 7. Stunde, sodass der Unterricht dann also um 13.50 Uhr endet.

Gibt es in einer Theaterklasse Prüfungen und Hausaufgaben?

Theater gehört bei einer eingerichteten Theaterklasse zum Pflichtunterricht. Folglich werden auch die Entwicklungen und Leistungen der Kinder genau beobachtet und immer wieder mit ihnen reflektiert. Prüfungen oder Hausaufgaben fallen aber keine an, denn im Zentrum stehen der Spaß am Spiel, die Begegnung mit Körper, Raum, Zeit sowie den Möglichkeiten der Stimme und Sprache.
Deshalb werden im Theaterunterricht keine Noten vergeben, sondern jedes Kind erhält am Ende des Schuljahres im Zeugnis eine besondere Bemerkung, die seine Teilnahme bestätigt und sein Engagement würdigt.

Was bringt meinem Kind der Besuch einer Theaterklasse?

Unter pädagogischen Gesichtspunkten spielt dieses Fach gerade in der 5. Klasse beim Schulwechsel eine ganz entscheidende Rolle: Es fördert die Entwicklung eines gesunden Klimas in der sich neu bildenden Klasse und dient dem Aufbau einer solidarischen, starken, fröhlichen Gruppe. Die gemeinsame Arbeit an einem Projekt stärkt die Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen sowie das Bewusstsein für die Klassengemeinschaft.
Noch wichtiger jedoch ist die Möglichkeit, durch und im Theater Fremdem nicht nur begegnen, sondern es ausprobieren zu dürfen, in Rollen zu schlüpfen und – im Schutzraum des Spiels – Grenzen zu überschreiten. In keinem anderen Fach finden solche unmittelbaren, unerwarteten Begegnungen mit sich selbst und der Welt statt – immer verbunden mit der Chance, sich von dem dabei Ausprobierten etwas für immer „anzuverwandeln“.

Wie melde ich mein Kind für die Theaterklasse an?

Die Anmeldung erfolgt bei der Einschreibung: Sie können sich dort an entsprechender Stelle mit einem Kreuz für die Theaterklasse entscheiden. Dies ist dann für die Jgst. 5 und 6 verbindlich.
An unserem Tag der offenen Tür haben Sie und vor allem Ihre Kinder die Möglichkeit, unsere Theaterklassen und deren Arbeit kennenzulernen: Kommen Sie auf Ihrem Weg durch das Reuchlin-Gymnasium bei uns in der Pausenhalle vorbei! Hier erhalten Sie außerdem unseren Flyer sowie Antworten auf alle Fragen rund um die Theaterarbeit.

Christian Albert, Theaterlehrer